FürDaheim-Box

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz setzt sich für die Vermeidung von Lebensmittelverlusten und eine Stärkung der Wertschätzung von Lebensmitteln ein. Im Zuge der Ernährungsstrategie und als Schwerpunkt „Nachhaltiger Konsum“ der Nachhaltigkeitsstrategie wurde ein Maßnahmenplan erarbeitet. Darin sind verschiedene Schritte definiert, um Lebensmittelverluste in Privathaushalten, in der Außer-Haus-Verpflegung und im Lebensmitteleinzelhandel in den nächsten Jahren zu reduzieren.

Denn Lebensmittelverluste entstehen nicht nur beim Transport, im Handel oder bei der Zubereitung und Lagerung zu Hause, sondern auch bei einem Restaurantbesuch oder am Büffet. Tellerreste machen hier rund 30 Prozent der Lebensmittelverluste in der Außer-Haus-Verpflegung aus. Daher bietet das Land in Kooperation mit den „Schmeck-den-Süden“-Gastronomen und dem DEHOGA – Deutscher Hotel- und Gaststättenverband die „FÜR-DAHEIM-BOX“ an. In dieser FSC-zertifizierten Box können Restaurantbesucher ganz einfach ihre Essensreste mitnehmen und zu Hause erneut genießen. Die Box kann nach dem Gebrauch kompostiert oder recycelt werden.

Interessierte Schmeck-den-Süden-Gastronomen können einmalig 100 FÜR-DAHEIM-BOXEN per Fax oder online über den DEHOGA – Deutscher Hotel- und Gaststättenverband Baden-Württemberg e.V. bestellen.

Mit dem Angebot der FÜR-DAHEIM-BOX soll der bewusstere Umgang mit Lebensmittelresten gefördert und das Image der Restemitnahme verbessert werden.

 

Vorstellung der “Fürdaheim-Box” im Rahmen des Pressetermins zur Eröffnung der Wildwochen am 10. Oktober 2019

v.l.n.r. Frederico Sanci (Küchenleitung Bildungshaus Neckarelz), Stefan Hinz ( Leitung Bildungshaus Neckarelz), Regina Autenrieth ( Key Account DEHOGA Tourismus BW GmbH), Germann  Hennrich ( Assulzerhof und Projektrat), Roman Mattheis ( Gasthaus Lamm und Projektrat), Thomas Heiling (Paladion Böblingen und  Vorsitzender Projektrat Schmeck den Süden), Daniela Kurz ( Cafe und Wein Heilbronn), Markus Koppe ( Koppe´s Tafelhaus und Projektrat), Johanna Morlock ( Hotel und Gutsgaststätte Rappenhof Weinsberg), Diana Kurz ( Cafe und Wein Heilbronn), Anja Trumic ( Weinstube Amalienhof), Petro  Trumic (Weinstube Amalienhof), Minister Peter Hauk, Frank Rüschenbaum ( Leiter Bildungshäuser und Familienstätten Erzdiozöse Freiburg)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen